Sprache:
Deutsch
PiNCAMPMenu
Suche
  • Ferienziele
  • Beste Campingplätze
  • Camping-Themen
  • TCS Magazin
  • TCS Produkte
Powered by TCS
menu arrowMenu
Ferienziele Menu arrow
Beste Campingplätze Menu arrow
Camping-Themen Menu arrow
TCS Magazin Menu arrow
TCS Produkte Menu arrow
Sprache:language-selector.de Menu arrow

Camping an der Adria:

495 Ergebnisse
TCS-Corona-Info

Populäre Regionen

ReisedatenGäste
Romagna Family Camping Village

388 Standplätze

Campingplatz Homepage

825 Standplätze

789 Mietunterkünfte

275 Standplätze

212 Mietunterkünfte

517 Standplätze

207 Mietunterkünfte

910 Standplätze

550 Mietunterkünfte

1206 Standplätze

829 Mietunterkünfte

350 Standplätze

260 Mietunterkünfte

164 Standplätze

327 Mietunterkünfte

630 Standplätze

92 Mietunterkünfte

1000 Standplätze

251 Mietunterkünfte

2242 Standplätze

612 Mietunterkünfte

314 Standplätze

306 Mietunterkünfte

510 Standplätze

300 Mietunterkünfte

280 Standplätze

261 Mietunterkünfte

408 Standplätze

111 Mietunterkünfte

1359 Standplätze

370 Mietunterkünfte

285 Standplätze

500 Mietunterkünfte

536 Standplätze

110 Mietunterkünfte

1738 Standplätze

443 Mietunterkünfte

1 - 17 von 495 Campingplätzen

Populäre Orte

  • Umag

  • Cavallino-Treporti

  • Rovinj

  • Duna Verde

  • Cavallino

  • Castelnuovo di Verona

  • Mattarana

  • Lazise

  • Lido di Jesolo

Breite Strände, warmes Wasser, romantische Städte und das besondere Lebensgefühl des „Dolcefarniente“, des süssen Nichtstuns: Camping an der Adria zieht seit Generationen Schweizer Camper an. Pincamp stellt die schönsten Campingregionen an der italienischen Adria vor.

Besonderheiten zum Camping an der Adria

Die italienische Adria erstreckt sich an der westlichen Küste des adriatischen Meers und reicht grob von Otranto im Süden bis nach Triest. Jenseits davon geht die Küste in die kroatische Adria über. Markenzeichen der Adria sind ein mildes Mittelmeerklima, idyllische Küstenstädte und kilometerlangen Sandstrände. Deshalb kommen hier vor allem Sonnenanbeter und Familien mit Kindern voll auf ihre Kosten. Dank des tollen Klimas und den vielen Stränden ist die Adria perfekt für einen Badeurlaub im Süden geeignet. Viele Campingplätze befinden sich direkt am Meer. Vom Wohnwagen oder dem komfortablen Lodgezelt sind es nur wenige Schritte bis zum Strand. Sehr beliebt ist auch die Übernachtung im Mobilheim an der Adria. Hier können Camper ohne eigenes Reisemobil einen rundum stressfreien Campingurlaub genießen. Die Mobilheime an der Adria sind häufig nicht viel teurer als ein regulärer Standplatz. Gerade für Familien ist das eine echte Alternative! Auch bei Campern mit Hund ist die Adria ein beliebtes Reiseziel. Hunde sind auf vielen Campingplätzen an der italienischen Adria gerne gesehene Gäste. Die Campingplätze an der Adria sind außerdem sehr familienfreundlich. Auf vielen Campinganlagen gibt es große Poolanlagen, Swimmingpools und Wasserrutschen. Für kleine Gäste gibt es eigene Kinderbecken und Kinderpools. Die besten Plätze haben sogar einen Privatstrand und eigene Wasserparks auf dem Gelände!

Beliebte Campingplätze an der Adria

Die Campingplätze an der italienischen Adria sind gut ausgestattet und bieten Urlaubern viel Komfort. Selbstversorger finden auf den Campinganlagen meist einen Minimarkt oder Supermarkt für Campingzubehör und Essen. WLAN gibt es fast überall, in Einzelfällen muss man dafür zusätzlich bezahlen.

International Camping Mare e Pineta

Wunderschöner und familienfreundlicher Familiencampingplatz am Meer in der Emilia-Romagna. Der schöne breite Sandstrand lädt zu Badespaß am Meer ein, auf dem Gelände gibt es außerdem einen kinderfreundlichen Wasserpark. Die Stellplätze liegen in angenehm schattiger Lage in einem Pinienwald. Durch die Nähe zu Ravenna und Ferrara bieten sich Tagesausflüge zu den beiden beliebten Städten an.

Centro Vacanze Pra' delle Torri

Dieser beliebte Ferienpark in Venetien zählt zu den schönsten Campingplätzen rund um Caorle. Das weitläufige Areal liegt direkt an einem wunderschönen Sandstrand, teilweise sind die Stellplätze nur ein paar Schritte vom Meer entfernt. Kinder freuen sich über die riesige Poollandschaft mit Wasserrutschen und Kinderpools. Sportlich aktive Camper kommen im Activity Park und dem großen Sportzentrum voll auf ihre Kosten. Der Platz ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Ausflüge nach Venedig.

Camping Village Pino Mare

Etwa auf halber Strecke zwischen Venedig und Triest liegt dieser empfehlenswerte Campingplatz in einer parkähnlichen Anlage nahe dem beliebten Urlaubsort Lignano Riviera. Wer gerne mit einem Traumblick aufs Meer erwacht, ist hier genau richtig: Die Premiumstellplätze bieten wunderbare Aussichten auf einen der schönsten Flecken der Adriaküste. Dazu gibt es einen tollen Privatstrand und einen schönen Poolbereich.

Beliebte Orte in der Region

Neben den Stränden hat die Adria auch kulturell viel zu bieten. Ganz oben auf dem Programm steht bei vielen Gästen ein Besuch der berühmten Lagunenstadt Venedig. Auch wenn es hier gerade im Sommer von Touristen geradezu wimmelt, hat die Stadt einen ganz eigenen Charme, den man mindestens einmal erlebt haben sollte. Nicht ganz so bekannt, aber nicht minder reizvoll ist Comacchio in der Emilia-Romagna, die mit einer der schönsten Altstädte der Adriaküste bezaubert. Im Osten an der Grenze zu Slowenien lohnt sich ein Besuch der alten Hafenstadt Triest, die Einflüsse aus Italien, Österreich und Slowenien vereint.

Venedig

Markusplatz, Rialtobrücke, Dogenpalast und der Strand von Lido: Man weiß gar nicht wo man anfangen soll, wenn man alle Sehenswürdigkeiten der berühmten Lagunenstadt erkunden will. Bei einem Campingurlaub an der Adria sollt man mindestens einen Tagesausflug nach Venedig einplanen. Wer in Venedig ist, solltet außerdem einen Abstecher ins Hinterland machen. Die einzigartige Landschaft aus kleinen Salzwasserflächen, den Barene, bietet sich ideal für Fahrradtouren auf einem der gut erschlossenen Radwege an. Von Cavallino-Treporti und Punta Sabbioni an der westlichen Landspitze gibt es gute Bootsverbindungen in die Lagunenstadt und zu den Inseln der Lagune. Östlich des Leuchtturms an der Sile-Mündung liegt mit Lido di Jesolo einer der meistbesuchten Strände Italiens.

Triest

Das Castello di Miramare und die Grenzstadt Triest sind ebenfalls lohnende Ausflugsziele. Die Hauptstadt der autonomen Region Friaul-Julisch Venetien war im 18. und 19. Jahrhundert wichtigster Hafen der Donaumonarchie. Bis heute bezaubert sie mit k.u.k.-Charme und ihrer besonderen Lage zwischen Hang und Meer. Südlich von Triest beginnt die gebirgige Ostküste, mit weit mehr als 1000 Inseln und herrlichen Buchten. Triest ist zudem Ausgangspunkt der spektakulären Küstenstraße „Adria Magistrale“.

Comacchio

Ein echter Geheimtipp ist Comacchio. Die Stadt am Rande des Podeltas liegt auf 13 Inseln und erinnert mit ihren Brücken und Kanälen an die große Schwester Venedig. Der Ort besitzt die bezauberndste Altstadt des Po-Deltas. Die ganze Region erfüllt auf engstem Raum viele Urlaubsträume. Hinter den sanft abfallenden Adriastränden lohnt es sich, das unberührte Hinterland mit Boot, Fahrrad oder im Sattel eines der kraftvollen weißen Camargue-Pferde zu entdecken.

5 Top-Sehenswürdigkeiten an der Adria

  • Inseln Burano und Murano: Nicht verwechseln! Die beiden Inseln in der Lagune von Venedig sind für ihre Spitzenstickereien (Burano) und die unverwechselbare Glasbläserkunst (Murano) bekannt.
  • Lagune von Comacchio: Die 14.000 Flamingos, die seit den 90er Jahren elegant durch die seichte, unter Naturschutz stehende Lagune von Comacchio staksen, geben ein traumhaftes Fotomotiv ab.
  • Abbazia di Pomposa: Das sehenswerte Kloster aus dem 14. Jahrhundert verfügt über atemberaubende Bodenmosaike, die in einem Atemzug mit denen der nahegelegenen Stadt Ravenna genannt werden.
  • Grado: Dieses Bilderbuchstädtchen hat einen zauberhaften Hauptstrand, der als einer der schönsten Strände Italiens gilt.
  • Ravenna: Die charmante Metropole in der Emilia Romagna ist vor allem für Kulturliebhaber ein Traum. Die Stadt ist für die bunten Mosaike bekannt, die viele Gebäude verzieren.

Tourentipp

Die Adria ist in Triest noch nicht zu Ende. Wer ein wenig Zeit mitbringt und mit dem Wohnmobil unterwegs ist, kann sich überlegen, einen Roadtrip auf der kroatischen Seite der Adria anzuschließen. An der Ostküste der Adria geht es zunächst über die Halbinsel Istrien zu schönen Städten wie Umag und Rovinj. Anschließend führt die Fahrt weiter nach Dalmatien mit der traumhaften Inselwelt der Kornaten und zauberhaften Küstenstädten wie Zadar, Šibenik oder Split. Weitere Infos zu dieser Tour finden sich hier:

Jetzt entdecken!

Wetter und beste Reisezeit für die Campingferien an der Adria

Die Adriaküste wird vom Mittelmeerklima geprägt. Die Sommer sind mit Temperaturen bis 30 Grad trocken und sehr heiss, während die Wintermonate recht mild ausfallen. Für reine Badeferien eignen sich vor allem die Monate Juli und August, die auch die Hauptsaison auf den Campingplätzen sind. Dementsprechend ist zu dieser Zeit auch sehr viel los.

Wenn ihr euch in euren Campingferien auch aktiv betätigen wollt und die Küstenregionen erkunden wollt, bieten sich auch die Frühlingsmonate April und Mai an. Im Herbst könnt ihr bis Anfang Oktober noch die letzten Sonnenstrahlen geniessen.

Diese 5 Top-Sehenswürdigkeiten an der Adria dürft ihr nicht verpassen

  • Inseln Burano und Murano: Nicht verwechseln! Die beiden Inseln in der Lagune von Venedig sind für ihre Spitzenstickereien (Burano) und die unverwechselbare Glasbläserkunst (Murano) bekannt.
  • Lagune von Comacchio: Die 14.000 Flamingos, die seit den 90er Jahren elegant durch die seichte, unter Naturschutz stehende Lagune von Comacchio staksen, geben ein traumhaftes Fotomotiv ab.
  • Abbazia di Pomposa: Das sehenswerte Kloster aus dem 14. Jahrhundert verfügt über atemberaubende Bodenmosaike, die in einem Atemzug mit denen der nahegelegenen Stadt Ravenna genannt werden.
  • Grado: Dieses Bilderbuchstädtchen hat einen zauberhaften Hauptstrand, der als einer der schönsten Strände Italiens gilt.
  • Ravenna: Die charmante Metropole in der Emilia Romagna ist vor allem für Kulturliebhaber ein Traum und vor allem für die bunten Mosaike bekannt, die viele Gebäude verzieren.

2 Geheimtipps für clevere Camper

  • Kulturliebhaber aufgepasst: In Ravenna findet ihr leicht versteckt das Mausoleum des berühmten italienischen Nationaldichters Dante Alighieri an der Aussenmauer der ehemaligen Klosterkirche San Franceso.
  • Für alle die Campingferien mit Party verbinden wollen, sind die Orte Riccione, Cattolica und vor allem Rimini die richtige Wahl. Hier ist im Sommer immer etwas los!

Ausflüge und Aktivitäten an der Adria

An der Adria gibt es viel zu sehen und zu erleben. Hier einige Tipps für eure Freizeitgestaltung.

Macht einen Ausflug nach Venedig

Markusplatz, Rialtobrücke, Dogenpalast und der Strand von Lido: Man weiss gar nicht wo man anfangen soll, wenn man alle Sehenswürdigkeiten der berühmten Lagunenstadt erkunden will. Bei eurem Campingurlaub an der Adria solltet ihr mindestens einen Tagesausflug nach Venedig einplanen.

Entdeckt die Lagunenlandschaft von Venedig

Wenn ihr schon in Venedig seid, solltet ihr auch einen Abstecher ins Hinterland machen. Die einzigartige Landschaft aus kleinen Salzwasserflächen, den Barene, ist ein ideales Ziel für einen Fahrrad-Ausflug auf einem der gut erschlossenen Radwege. Von Cavallino-Treporti und Punta Sabbioni an der westlichen Landspitze gibt es gute Bootsverbindungen in die Lagunenstadt und zu den Inseln der Lagune. Östlich des Leuchtturms an der Sile-Mündung liegt mit Lido di Jesolo einer der meistbesuchten Strände Italiens

Erkundet die Region Triest

Das Castello di Miramare und die Grenzstadt Triest sind ebenfalls lohnende Ausflugsziele. Die Hauptstadt der autonomen Region Friaul-Julisch Venetien war im 18. und 19. Jahrhundert wichtigster Hafen der Donaumonarchie. Bis heute bezaubert sie mit k.u.k.-Charme und ihrer besonderen Lage zwischen Hang und Meer. Südlich von Triest beginnt die gebirgige Ostküste, mit weit mehr als 1000 Inseln und herrlichen Buchten. Triest ist zudem Ausgangspunkt der spektakulären Küstenstrasse „Adria Magistrale“.

Lasst es auch am Strand von Rimini gutgehen

Strandleben, Party und Sonne pur: Italiens Urlaubsmetropole an der oberen Adria hat einen tollen 15 km langen Sandstrand ist das ideale Ziel für Sonnenanbeter. Rimini punktet mit allem, was Fun und Action verspricht – hier ist vor allem im Sommer immer etwas los!

Besucht Comacchio

Ein echter Geheimtipp ist Comacchio. Die Stadt am Rande des Podeltas liegt auf 13 Inseln und erinnert mit ihren Brücken und Kanälen an die grosse Schwester Venedig. Der Ort besitzt die bezauberndste Altstadt des Po-Deltas, die ganze Region erfüllt auf engstem Raum viele Ferienträume. Hinter den sanft abfallenden Adriastränden lohnt es sich, das unberührte Hinterland mit Boot, Fahrrad oder im Sattel eines der kraftvollen weissen Camarque-Pferde zu entdecken.

Camping an der Adria: Häufig gestellte Fragen

Wie viele Campingplätze gibt es?

Du findest 495 Campingplätze bei PiNCAMP.

Welche sind die Top 3 Campingplätze?

Zu beliebten Campingplätzen zählen Romagna Family Camping Village, Centro Vacanze Pra' delle Torri und Vigna sul Mar Family Camping Village.
Karte
Schweiz
Buchbare Campingplätze
Du möchtest keine News verpassen?

Melde dich jetzt für den TCS Camping-Insider Newsletter an:

Newsletter abonnieren
Campingplatz besucht?
StarStarStarStarStar
Jetzt bewerten