Buche deine nächsten Campingferien bei PiNCAMP

Mehr erfahren
Sprache:
Deutsch
  • Ferienziele
  • Beste Campingplätze
  • Camping-Themen
  • TCS Magazin
  • TCS Produkte
Menu
Ferienziele
Beste Campingplätze
Camping-Themen
TCS Magazin
TCS Produkte
Sprache:Deutsch

Camping in der Toskana:

112 Ergebnisse
Camping Rosselba le Palme
ADAC Klassifikation
Camper-Bewertung
Strandnähe
Schwimmbad
Kinderfreundlich
Hunde erlaubt
Restaurant
Brötchenservice
Shopping
Internet
Weitere Details
Zur Homepage
1 - 17 von 112 Campingplätzen
...

Populäre Orte

  • Lacona

  • Pisa

  • Massa

  • Florenz

Camping in der Toskana: mehr als Meer

Landschaftliche Reize, geschichtsträchtige Städte, reiche Kunstschätze, herrliche Gärten und besondere kulinarische Spezialitäten sind nur einige der Gründe, warum die Toskana seit jeher ein attraktives Reiseziel ist. Mit Hügeln, Zypressenalleen und Olivenhainen gilt sie als der Inbegriff italienischer Landschaft und bietet eine außergewöhnliche Vielfalt an «Postkartenmotiven». Feriengäste zieht es meist an die Campingplätze direkt am Meer, doch es lohnt sich auch ein Blick auf das Angebot im Hinterland. Immerhin liegen zwei Drittel aller Anlagen nicht am Meer, sondern in nächster Nähe zu Kulturstätten oder im ebenso typischen wie traumhaften Hügelland. Dort können Campinggäste mit ihrem rollenden Feriendomizil mehrere Orte und Plätze anfahren, um bei einer Rundreise die Vielfalt der Toskana auszukosten.

Ideal zum Camping: Die Küste der Toskana

Von Marina di Carrara, dem Badeort mit breiten Sandstränden, der zur Marmor-Stadt Carrara im Norden der Toskana gehört, bis südlich der Halbinsel Monte Argentario erstreckt sich über 300 Kilometer eine abwechslungsreiche Küste, entlang derer an vielen Orten Camping direkt am Meer möglich ist. Breite, flach abfallende Sandstrände mit typisch italienischen Lidos wechseln sich ab mit schmalen Buchten, in denen vor dem Badevergnügen ein kleiner Fussmarsch steht. In Naturparks wie dem Parco Naturale della Maremma oder dem Parco Costiero di Rimigliano an der Etruskischen Küste erwartet die Feriengäste viel urwüchsige Natur.

Wer nicht mit eigenem Wohnwagen, Wohnmobil oder Zelt anreist, findet auf der Mehrzahl der Campingplätze in der Toskana Mietunterkünfte – vom fertig installierten Zelt für Familien über behagliche Mobilheime, Appartements und Bungalows bis zu ausgefallenen Unterkünften fürs Glamping.

Hochburg für Camping am Meer ist die Region südlich von Livorno. Zahlreiche Anlagen verfügen über direkten Zugang zum Meer oder eigene Strandabschnitte in fussläufiger Entfernung. Die Ausstattung der Campingplätze ist zumeist auf sehr gutem Niveau.

Sehnsuchtsziele und Sehenswürdigkeiten

Florenz ist eines der Sehnsuchtsziele für Reisende aus aller Welt. Die Stadt der Kunst und der Wissenschaften war im Spätmittelalter Europas Finanz- und Handelsmetropole. Leonardo da Vinci, Galileo Galilei und Michelangelo sind nur drei der berühmten Florentiner, auf deren Spuren sich Kunstinteressierte begeben. Kaum ein anderer Ort bietet so viele Museen, Denkmäler und Paläste auf engem Raum. Uffizien, Palazzo Pitti und die Accademia di Belle Arte sind nur drei der besonderen Sehenswürdigkeiten. Auf der Ponte Vecchio mit ihren von Arkaden überspannten Läden schlendern Besucher über die älteste Segmentbogenbrücke der Welt.

Dazu das auf drei Hügeln erbaute Siena, dessen schräg abfallende Piazza del Campo zweimal jährlich Schauplatz eines Rennens für ungesattelte Pferde wird, ist eine der schönsten und interessantesten Städte der Toskana. San Gimignano, das «Manhattan des Mittelalters», das mit 15 noch erhaltenen Adelsgeschlechter-Türmen beeindruckt, die im 12. und 13. Jahrhundert als Zeichen feudaler Macht in den toskanischen Himmel wuchsen, oder das für seinen schiefen Turm berühmte Pisa. Lucca mit seinem Baum bewachsenen Turm am Palazzo Guinigi oder das Etrusker-Städtchen Pitigliano, das imposant auf einem von Weinkellern ausgehöhlten Fels thront.

Genussreiche Toskana: mehr als Wein

Weintrinkern fällt zuerst der Chianti ein. Der älteste und bekannteste Rotwein der Toskana gedeiht vornehmlich in den Provinzen Florenz und Siena und wird im besten Fall mit dem Siegel des «Gallo Nero» geadelt. Doch auch den kräftigen, körperreichen Brunello di Montalcino, den leichten Vino Nobile de Montepulciano oder den goldgelben Vernacchia di San Gimignano lohnt es, vor Ort zu verkosten. Dazu gibt es viele Gerichte, in denen das lokale Olivenöl eine Rolle spielt. Berühmtestes Fleischgericht ist die Bistecca Fiorentina, eine über Holzglut grillierte Spezialität, für die man viel Hunger oder einige Mitesser mitbringen sollte. Ungesalzenes Landbrot, frischer Fisch oder der ovale Schafskäse Marzolino sind nur einige Spezialitäten der toskanischen Küche.

Schweiz
Du möchtest keine News verpassen?

Melde dich jetzt für den TCS Camping-Insider Newsletter an:

Newsletter abonnieren
Campingplatz besucht?
Jetzt bewerten