Sprache:
Deutsch
PiNCAMPMenu
Suche
  • Ferienziele
  • Beste Campingplätze
  • Camping-Themen
  • TCS Magazin
  • TCS Produkte
Powered by TCS
menu arrowMenu
Ferienziele Menu arrow
Beste Campingplätze Menu arrow
Camping-Themen Menu arrow
TCS Magazin Menu arrow
TCS Produkte Menu arrow
Sprache:language-selector.de Menu arrow

Camping in Florenz

Entdecke & buche deinen nächsten Campingplatz

TCS-Corona-Info

Beliebte Regionen

ReisedatenGäste
2 Ergebnisse
hu Firenze Camping in Town

175 Standplätze

295 Mietunterkünfte

6 Standplätze

1 - 2 von 2 Campingplätzen

Beliebte Themen

  • Mobilheime in Italien

  • Mobilheime in der Toskana

Camping Florenz: Italien von seiner schönsten Seite

Die von Julius Cäsar gegründete Hauptstadt der Toskana gehört mit Rom und Venedig zu Italiens bedeutendsten Kunstzentren. Aus aller Welt kommen Reisende nach Florenz, das als die Wiege der Renaissancekunst gilt. Zu beiden Seiten des Flusses Arno erstreckt sich eine Stadt voller Kunst- und Kulturschätze. Hier gibt es weltberühmte Sammlungen und so viele Michelangelos wie nirgendwo sonst auf der Welt. Florenz ist aber auch eine Stadt der Wissenschaft, der Mode, des Sports und der kulinarischen Genüsse. Besonders die Glacé soll hier cremiger und fruchtiger sein als anderswo. Übrigens: Viele Campingplätze in und um Florenz haben eine direkte Busanbindung in die City.

Florenz: Campingziel voller Kulturschätze

Im Mittelpunkt der «Stadt der Medici» steht die mächtige Kathedrale. 153 m lang und 38 m breit, ist der Dom Santa Maria del Fiore eine der grössten Kirchen der Welt. Erbaut als Statussymbol im Konkurrenzkampf mit Siena und Pisa sollte sie allen Bürgern der Stadt Platz bieten. Ihre Kuppel aus dem 15. Jahrhundert war ein technisches Meisterwerk von Filippo Brunelleschi und begeistert bis heute mit ihren prachtvollen Gemälden. Vom Dach der 107 m hohen Kuppel genießt man einen atemberaubenden Blick – als Ausgleich für die Strapazen des Aufstiegs. Es ist empfehlenswert, die Eintrittskarten vorher online zu buchen, um die bisweilen stundenlange Wartezeite beim Kartenkauf zu vermeiden. Das gilt unter anderem auch für die Uffizien. Einst Verwaltungszentrale des Adelsgeschlechts der Medici beherbergen sie heute in 45 Sälen eine der bedeutendsten Gemäldesammlungen der Welt. Sowohl die Werke toskanischer Grössen wie Giotto, Botticelli, Leonardo da Vinci und Michelangelo als auch von Tizian, Tintoretto, Caravaggio, Dürer, Rembrandt oder Rubens kann man dort bewundern.

Vom Campingplatz zur Kunst: Bestlage für die Städtetour

TCS Camping empfiehlt Ihnen 6 Campingplätze in Florenz bzw. nahe am Stadtrand. Das Camping Villa di Camerata ist einfach, aber zweckdienlich und um eine Jugendherberge gruppiert. Alle anderen Camps haben eine gehobene Ausstattung und bis zu 4.5 Sternen: Camping Norcenni Girasole Club erhält sogar 5 Sterne. Während einige Plätze aussichtsreich auf Hügeln liegen, kann man vom Camping Firenze aus direkt auf dem Veloweg am Fluss Arno entlang in die Stadt fahren. Alternativ gibt es einen Busshuttle. Auch alle anderen Campingplätze zeichnet die gute Verbindung in die City aus. Obendrein gibt es vor Ort Tipps, was sich neben Sightseeing-Klassikern wie der Brücke Ponte Vecchio, dem Palast Palazzo Pitti, dem «Giardino di Boboli» mit seinen barocken Gärten oder dem lebhaften Marktviertel San Lorenzo zu sehen lohnt.

Camping in Florenz geht durch den Magen

Die Florentiner Küche ist einfach und rustikal, besticht aber durch die hohe Qualität der Zutaten und ihre Gewürze. Von währschaft belegten Crostini zur Vorspeise über verschiedene Brotsuppen und Pasta gelangt man zum Hauptgericht. Typisch sind hier würzige, grobe Würste, im Tontopf gekochte weisse Bohnen, und «Fritti», frittiertes Fleisch und Gemüse in allen Varianten. Berühmt ist die «Bistecca alla Fiorentina», die mit normalem Appetit in der Regel nicht allein zu bezwingen ist. Traditionell wird das gewaltige Lendenstück vom typischen, weißen Chianina-Rind über Holzglut grilliert und nur mit ein paar Tropfen Olivenöl, Salz und Pfeffer gewürzt. Campinggäste im «Norcenni Girasole Club» können während ihres Aufenthalts einen Kochkurs besuchen oder in der Enoteca am Platz die Weine der Region verkosten. Der berühmteste ist der Chianti, der direkt im Umland wächst. Es lohnt sich aber auch, die toskanischen Weissweine Bianco di Pitigliano und Vernaccia di San Gimignano zu probieren oder den süssen Vin Santo, in den man zum Dessert knusprige «Cantucci di Prato» taucht. Sowohl wegen der angebotenen Waren und der besonderen Atmosphäre als auch wegen der interessanten Eisenkonstruktion aus dem 19. Jahrhundert ist der Mercato Centrale – der Zentralmarkt – einen Besuch wert.

Karte
Schweiz
Buchbare Campingplätze
Du möchtest keine News verpassen?

Melde dich jetzt für den TCS Camping-Insider Newsletter an:

Newsletter abonnieren
Campingplatz besucht?
Jetzt bewerten