Sprache:
Deutsch
  • Ferienziele
  • Beste Campingplätze
  • Camping-Themen
  • TCS Magazin
  • TCS Produkte
Menu
Ferienziele
Beste Campingplätze
Camping-Themen
TCS Magazin
TCS Produkte
Sprache:Deutsch

Camping in Pembroke:

10 Ergebnisse
Camping Caerfai Bay Caravan & Tent Park
ADAC Klassifikation
Camper-Bewertung
Strandnähe
Schwimmbad
Kinderfreundlich
Hunde erlaubt
Restaurant
Brötchenservice
Shopping
Internet
Weitere Details
1 - 10 von 10 Campingplätzen

Im Südwesten Wales' liegt die Grafschaft Pembrokeshire, in deren Mitte Pembroke gebettet ist. Die Region strotzt vor idyllischer Natur, mittelalterlichen Burgen und weissen Stränden. Im Westen der Kleinstadt befindet sich das Mündungsgebiet Milford Haven, wovon ein Flussarm am Stadtrand Pembrokes verläuft. Der Norden überzeugt mit dem Fluss Daugleddau, der vom malerischen Pembrokeshire-Coast-Nationalpark umgeben ist. Letzterer erstreckt sich außerdem an der weiten Küste im Süden des Ortes.

Besonderheiten beim Camping in Pembroke

Für Naturliebhaber und Ruhesuchende erweist sich Camping in Pembroke in Südwales als ideal, da die Anlagen in der Umgebung grösstenteils im Pembrokeshire-Coast-Nationalpark liegen. Dieser umfasst annähernd die gesamte Küste der Grafschaft Pembrokeshire und zusätzlich die Daugleddau-Region. Hier kann man die Seele in der unberührten Landschaft baumeln lassen. Wanderer kommen speziell auf dem «Pembrokeshire Coast Path» auf ihre Kosten, dessen Route sich hauptsächlich am Meer entlangzieht.

Vor allem Paare schätzen neben den einladenden Stränden die einsamen und romantischen Buchten. Kulturbegeisterte werden von zahlreichen Sehenswürdigkeiten angezogen. Pembroke selbst trumpft beispielsweise mit einem Heimatmuseum auf, und in der Nähe laden Städte wie Milford Haven zu Ausflügen ein. Für viele Feriengäste erweisen sich die historischen Burgen und Ruinen als besonders faszinierend.

Gastronomie

Ein Grossteil von Pembrokeshire grenzt an die Küste, wodurch die Grafschaft reich an Fischspezialitäten ist. Daneben kommen Meeresfrüchte wie Austern und deliziöser Kaviar auf den Tisch. Speziell der Käse in Wales lässt sich als berühmt einstufen. Unter anderem locken der halbfeste Caerphilly, der Cheddarkäse Tintern mit Schnittlauch sowie der cremig-weiche Black Bomber mit ihrer Vorzüglichkeit. Als typisches Gericht gilt Cawl – ein walisischer Eintopf, dessen Zubereitung nach Jahreszeit und Region variiert. Im Landesinneren wird er beispielsweise mit Lamm- oder Hammelfleisch und an der Küste mit Meeresfrüchten serviert. Zu den weiteren klassischen Köstlichkeiten zählt die Glamorgan Sausage. Diese vegetarische Wurst besteht aus Caerphilly-Käse, Lauch sowie Senf und ist von Semmelbröseln ummantelt.

Beste Reisezeit

Beim Camping in Pembroke können Feriengäste mit einem gemässigten Klima rechnen. Juli und August sind die wärmsten Monate mit bis zu 20 Grad Celsius. Vor allem Wanderer und Velofahrer geniessen solche angenehmen Temperaturen. Aber auch Kulturinteressierte würdigen diese lauen Tage in der Ferienoase sehr. Die kälteste Periode reicht von Dezember bis Februar, in der durchschnittlich 5 Grad Celsius verzeichnet werden. Diese milden Winter machen Pembroke das ganze Jahr über attraktiv für Camper, dennoch müssen Reisende bedenken, dass die Zeit von Oktober bis März als besonders windreich eingestuft wird. Zudem ist November der niederschlagreichste Monat im Jahr. Am trockensten fällt demgegenüber der April aus.

Aktivitäten und Ausflüge

Von den Campingplätzen in Pembroke aus bieten sich tolle Ausflüge zur Hafenstadt Tenby oder zum auffallenden Carew Castle an.

Sport, Kunst und Kultur in Tenby

In rund 15 km sind Besucher von Pembroke in der charmanten Stadt Tenby, die aktive Feriengäste unter anderem mit zwei Golfanlagen anspricht. Spannend sind ausserdem diverse Wassersportarten wie Fischen, Motorboot-, Kanu- und Jetskifahren.

Kultur- und Kunstinteressierte imponiert bei der Einrichtung Museum & Art Gallery zuallererst der beeindruckende Ausblick auf die steilen Klippen und den Sandstrand. Danach werden die Informationen über die aufregende Vergangenheit der Piraterie mit Staunen aufgenommen. Darüber hinaus enthält das Gebäude zwei Galerien mit jeweils einer Sonder- sowie einer Dauerausstellung, die den Besuchern inspirierende Eindrücke verschaffen.

Das Carew Castle in bezaubernder Natur

Das Carew Castle liegt gute 7 km von Pembroke entfernt. Es befindet sich im Süden des Pembrokeshire-Coast-Nationalparks bei der Daugleddau-Region. Die hohen Mauern der Burgruine sind noch immer mit lebhafter Geschichte gefüllt. Von diesem Areal aus erhalten die Gäste einen exklusiven Blick auf einen großen Teich, an dem die sehenswerte Gezeitenmühle Tidal Mill aus dem 19. Jahrhundert steht.

Schweiz
Buchbare Campingplätze
Du möchtest keine News verpassen?

Melde dich jetzt für den TCS Camping-Insider Newsletter an:

Newsletter abonnieren
Campingplatz besucht?
Jetzt bewerten